Kontaktformular
Kontakt

Jochen Reith
Group Head of Institutional
Clients D-A-CH
Executive Director

Tel.: +49 821 50910-667 

jochen.reith[at]patrizia.ag

 

 

Wohnimmobilien

Europas Ballungszentren im Fokus

Der Binnenmarkt der Europäischen Union ist mit seinen 500 Millionen Menschen der kaufkraftstärkte der Welt. Wer die Marktentwicklung richtig analysiert und Lage, Assetklasse, Objektgröße und Nutzungsart sorgfältig auswählt, dem eröffnen sich viel versprechendes Potenzial.

Die Wohnungswirtschaft in den europäischen Ländern zeigt sehr unterschiedliche Tendenzen. Dennoch existieren grundsätzliche Gemeinsamkeiten:

  • Die Bedürfnisse der Menschen an den Wohnraum werden vielfältiger.
  • Neue, flexible Wohnformen gewinnen an Bedeutung.
  • Im Zusammenhang mit dem demographischen Wandel steigt die Nachfrage nach altersgerechten, barrierefreiem Wohnraum.

Dynamik im Länder- und Städte-Ranking

Während in vielen Märkten Regulierungen zurückgenommen werden, stellt Deutschland mit der seit 2015 geltenden Mietpreisbremse eine Ausnahme dar. Zwar sind hier die Kaufpreise für Wohnimmobilien in den letzten zehn Jahren um 25 Prozent gestiegen, doch steht diesem Anstieg meist auch eine reale Nachfrage gegenüber. München, Berlin, London und Hamburg zählen allgemein zu Europas Top-Five-Immobilienstandorten - aber auch Paris, Kopenhagen und Stockholm sowie kleinere Universitätsstädte wie Dublin, Amsterdam und Manchester bieten attraktive Renditechance. Zudem bedeuten der Tiefstand der Häuserpreise in den Niederlanden, Irland und Spanien sowie die sich verändernde politische Rahmenbedingungen auf den dortigen Mietmärkten gute Investitionsmöglichkeiten.

Die PATRIZIA ist in allen wichtigen Wohnungsmärkten Europas vor Ort und versucht mit ihrer lokalen Expertise Chancen zu nutzen und die oben aufgeführten Potentiale auszuschöpfen.

 

Trendfaktor: die Überalterung der Gesellschaft

 

Trendfaktor: Urbanisierung