PATRIZIA veröffentlicht Geschäftsbericht 2020: Dritte Dividendenerhöhung in Folge bestätigt starkes und verlässliches Geschäftsmodell

  • Dividende pro Aktie für das Geschäftsjahr 2020 steigt um 3,4% auf 0,30 Euro im Vergleich zum Vorjahr
  • Operatives Ergebnis von 116,5 Mio. Euro und Assets under Management (AUM) von 47,0 Mrd. Euro entsprechen der Prognose für das Geschäftsjahr 2020
  • Prognosespanne für das operative Ergebnis 2021 von 100,0 – 145,0 Mio. Euro und für AUM von 50,0 – 53,0 Mrd. Euro
  • Weitere Fortschritte in der Nachhaltigkeitsstrategie: PATRIZIA Sustainability Report 2020 veröffentlicht

Augsburg, 17. März 2021. PATRIZIA, ein führender Partner für weltweite Investments in Real Assets, meldet trotz des Corona-bedingt herausfordernden Marktumfeldes ein solides Geschäftsjahr 2020.  PATRIZIA erzielte ein operatives Ergebnis von 116,5 Mio. Euro, ein Beweis für das starke und verlässliche Geschäftsmodell auch in einem schwierigen Wirtschafts- und Marktumfeld. Die soliden Anlagestrategien und die erfolgreiche Geschäftsexpansion spiegeln sich in den gestiegenen AUM wider, die zum Vorjahr um 5,7% auf 47,0 Mrd. Euro angestiegen sind.

Vorstand und Aufsichtsrat werden den Aktionären auf der Hauptversammlung am 23. Juni 2021 eine Dividende von 0,30 Euro pro Aktie vorschlagen. Dies entspricht einer erneuten Erhöhung um 3,4% im Vergleich zum Vorjahr und ist die dritte Dividendenerhöhung in Folge.

Karim Bohn, CFO der PATRIZIA AG: „Die soliden Finanzergebnisse 2020 und unser kontinuierliches Wachstum bei wichtigen Kennzahlen untermauern unsere Dividendenstrategie. Es ist eine große Leistung der PATRIZIA Plattform und des gesamten Teams, dass wir die Ausschüttung an die Aktionäre erneut erhöhen können, trotz eines herausfordernden Marktumfelds.“

Für das Geschäftsjahr 2021 erwartet PATRIZIA ein operatives Ergebnis im Bereich von 100,0 bis 145,0 Mio. Euro. Dies entspricht einem Anstieg von bis zu 24,5%, gemessen am oberen Ende der Prognose. Die AUM sollen zwischen 6,4% und 12,8% auf 50,0 bis 53,0 Mrd. Euro wachsen. Dadurch erwartet das Unternehmen im Geschäftsjahr 2021 auch eine Erhöhung der wiederkehrenden Verwaltungsgebühren.

PATRIZIA hat im Jahr 2020 ihre Nachhaltigkeitsstrategie weiter vorangetrieben. Thomas Wels, Co-CEO der PATRIZIA AG: „Wir haben unsere Nachhaltigkeitsstrategie weiterentwickelt, um ESG in alle unsere Investmentprozesse zu integrieren. Gleichzeitig haben wir uns in diesem Bereich personell verstärkt, um unser Netzwerk, unsere Produkte und unsere AUM zukunftsfähig zu machen. Zudem haben wir Ende des Jahres den PATRIZIA Sustainability Report veröffentlicht. Er zeigt die Fortschritte im Einklang mit unserem Unternehmenszweck „Building Communities & Sustainable Futures.“

Der Sustainability Report 2020 ist unter folgender Adresse verfügbar:

https://www.patrizia.ag/de/unsere-verantwortung/nachhaltigkeit/

Wolfgang Egger, CEO der PATRIZIA AG: „Unsere Branche wird sich grundlegend verändern. Verantwortlich dafür sind fundamentale Trends wie Nachhaltigkeit, Digitalisierung und neue Technologien sowie der demographische Wandel. Als vorausdenkender Partner sind wir sehr gut positioniert, um mit unserer mittelfristigen Strategie die Transformation und Konsolidierung der Branche aktiv zu gestalten.“

Der PATRIZIA Geschäftsbericht 2020 ist unter folgender Adresse verfügbar:

https://www.patrizia.ag/de/aktionaere/news-publikationen/geschaeftsberichte/

 

    

Bandbreite Prognose 2021

 

Mio. Euro

2020

2019

Veränderung

min

max

 

Verwaltungsgebühren

193,4

190,9

1,3%

204,0

208,0

 

Transaktionsgebühren

48,1

65,3

-26,4%

50,0

60,0

 

Leistungsabhängige Gebühren

86,1

91,8

-6,3%

60,0

90,0

 

Gebühreneinnahmen insgesamt

327,6

348,0

-5,9%

314,0

358,0

 

Netto-Erträge aus Verkäufen des Eigenbestands und Co-Investments

20,2

23,8

--14,8%

5,0

20,0

 

Nettoaufwandsposten¹

-219,7

-227,2

-3,3%

-209,0

-223,0

 

Abschreibungen und Amortisierung, Finanzergebnis und andere Posten

-11,6

-10,1

15,1%

-10,0

-10,0

 

Operatives Ergebnis

116,5

134,5

-13,4%

100,0

145,0

 

¹ Ab 2020 ohne nicht kapitalisierbare Ausgaben für Investitionen in die Zukunft

 

   
    

Bandbreite Prognose 2021

 

Mrd. Euro

31.12.2020

31.12.2019

Veränderung

min

max

 

Assets under management

47,0

44,5

5,7%

50,0

53,0

 
       
    

Bandbreite Prognose 2021

 

Mrd. Euro

2020

2019

Veränderung

min

max

 

Eingeworbenes Eigenkapital

1,9

3,2

-41,6%

   

Transaktionsvolumen - signed

5,4

9,0

-39,2%

6,0

9,0

 

Transaktionsvolumen - closed

6,9

7,6

-9,7%

   

 

PATRIZIA: A leading partner for global real assets

Als global agierendes Unternehmen bietet PATRIZIA seit 37 Jahren Investments in Immobilien und Infrastruktur für institutionelle, semi-professionelle und private Anleger an. PATRIZIA hat derzeit mehr als 47 Mrd. Euro Assets under Management und ist mit über 800 Mitarbeitern weltweit an 24 Standorten vertreten. Das Unternehmen engagiert sich zudem über die PATRIZIA Foundation, die in den letzten 21 Jahren weltweit über 230.000 bedürftigen Kindern Zugang zu Bildung und damit die Chance auf ein besseres Leben ermöglicht hat. Weitere Informationen finden Sie unter www.patrizia.ag

Kontakt:
Barbara Popp                                                      
Corporate Communications                                 
Phone: +49 821 50910 628
communications(at)patrizia.ag