PATRIZIA vereinbart im Geschäftsjahr 2021 Transaktionen in Höhe von 7,6 Mrd. Euro

PATRIZIA AG hat im Geschäftsjahr 2021 Transaktionen in Höhe von rund 7,6 Mrd. Eurovereinbart.

  • Vereinbartes Transaktionsvolumen („signed“) steigt um ca. 25% gegenüber Geschäftsjahr 2020
  • Rund zwei Drittel der 2021 unterzeichneten Transaktionen waren Akquisitionen
  • Mit über 150 Transaktionen im vergangenen Jahr bleibt PATRIZIA ein starker und verlässlicher Partner, dank lokaler Expertise und umfassenden Netzwerks
  • Investmentschwerpunkte für 2022 liegen u.a. auf Wohnen, HealthCare und urbaner Logistik, die attraktive Chancen für risikoadäquate Renditen bieten

Augsburg/London, 7. Februar 2022. PATRIZIA AG, ein führender Partner für weltweite Investments in Real Assets, hat im Geschäftsjahr 2021 Transaktionen in Höhe von rund 7,6 Mrd. Eurovereinbart („signed“), davon waren rund zwei Drittel Akquisitionen. Damit hat PATRIZIA die Zahl der vereinbarten Transaktionen im Vergleich zum Geschäftsjahr 2020 (ca. 6 Mrd. Euro) um rund 25% gesteigert und seit 2016 Transaktionen im Wert von rund 43 Mrd. Euro getätigt.

Spitzenreiter im Jahr 2021 war der Bereich Wohnen mit rund 3,3 Mrd. Euro, gefolgt vom Bürosektor mit rund 1,7 Mrd. Euro und 1 Mrd. Euro im Bereich Logistik. Bei den Verkäufen entfiel der Großteil auf den Lebensmitteleinzelhandel. In diesem Sektor wurden fast 1 Mrd. Euro Kapital zurückgeführt und Rekordrenditen realisiert.

Die für das Geschäftsjahr 2021 vereinbarten Transaktionen im Wert von rund 7,6 Mrd. Euro sind ein Beweis dafür, dass PATRIZIA auch in einem wechselhaften Marktumfeld überzeugende Strategien umsetzen kann. Damit positioniert sich das Unternehmen weiterhin als einer der Top-Dealmaker unter den unabhängigen Real Asset Investment Managern.

Philipp Schaper, European CIO bei PATRIZIA: „Trotz weiterer Corona-Wellen, die zu einem zweiten Jahr mit herausfordernden Marktbedingungen geführt haben, ist es dem Transactions Team von PATRIZIA gelungen, mehr als 150 Transaktionen in Europa zu vereinbaren. Dabei standen ESG-Ziele immer im Fokus. Unsere starke Transaktionsbilanz ist der Beweis für die erfolgreiche Arbeit der gesamten PATRIZIA Real Estate Group, insbesondere unserer erfahrenen lokalen Teams vor Ort in unseren 26 Standorten weltweit. Vor allem möchten wir uns bei unseren Stakeholdern, einschließlich unserer Kunden, Geschäftspartner und Dienstleister, für ihr erneutes Vertrauen in uns als einen verlässlichen Partner bedanken.“

Ein wesentlicher Teil des vereinbarten Transaktionsvolumen 2021 entfiel mit 15% auf das Vereinigte Königreich bzw. BeNeLux. Die nordischen Länder verzeichneten ein Rekordjahr, was auf eine verstärkte Investmenttätigkeit, vor allem in Finnland und Schweden zurückzuführen ist.

Schaper fügt hinzu: „Als vorausdenkender Investment Manager, der nach attraktiven, risikoadäquaten Renditen für seine Kunden sucht, werfen wir in diesem Jahr einen genaueren Blick auf urbane Logistik, insbesondere auf die „letzte Meile“ und die sogenannte „letzte Stunde“. Auch die Bereiche HealthCare und Wohnen sind attraktiv für Kunden, die Wert auf risikoadäquate Renditen, Skalierbarkeit und Diversifizierungsmöglichkeiten legen. Wir sehen viel Potenzial in neuen Wohnformen außerhalb des traditionellen Wohnens, z.B. in Studentenwohnungen, Senior Living und Co-Living.“

Die vorläufigen Ergebnisse von PATRIZIA für das Geschäftsjahr 2021 werden am 24. Februar 2022 veröffentlicht.

 

PATRIZIA: A leading partner for global real assets

PATRIZIA bietet seit 38 Jahren Investments in Immobilien und Infrastruktur für institutionelle, semi-professionelle und private Anleger an. PATRIZIA agiert weltweit und hat derzeit mehr als 50 Mrd. Euro Assets under Management. Sie ist mit über 900 Mitarbeitern an 26 Standorten vertreten. Seit 1984 investiert PATRIZIA mit dem Ziel, einen positiven gesellschaftlichen Beitrag zu leisten und engagiert sich seit ihrer Gründung zudem über die PATRIZIA Foundation, die in den letzten 22 Jahren weltweit rund 250.000 bedürftigen Kindern Zugang zu Bildung und damit die Chance auf ein besseres Leben ermöglicht hat. Weitere Informationen finden Sie unter www.patrizia.ag

Kontakt:
Barbara Popp
Corporate Communications
Phone: +49 821 50910 628
communications@patrizia.ag

 

1Die oben genannte Zahl des vereinbarten Transaktionsvolumens für das Geschäftsjahr 2021 kann höher sein als die Zahl, die anlässlich der vorläufigen Zahlen zum Geschäftsjahr 2021 der Gesellschaft am 24. Februar 2022 veröffentlicht werden wird. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die in dieser Mitteilung verwendete Zahl die gesamten Investitionskosten für Akquisitionen (die im Falle von Projektentwicklungen den Preis bei Fertigstellung umfassen) und nicht nur den Kaufpreis der Vermögenswerte im Geschäftsjahr 2021 enthält.