PATRIZIA gewinnt Real Estate Debt Mandat und stärkt damit ihre Position als führender Partner für globale Real Assets

PATRIZIA hat ein neues, rein auf Real Estate Debt fokussiertes Mandat übernommen.

  • Hongkonger Versicherungsunternehmen investiert erste Tranche des zugesagten Kapitals in Höhe von 50 Mio. US-Dollar in neues Real Estate Debt Produkt von PATRIZIA
  • Das hochverzinsliche Mandat soll eine jährliche Nettorendite von über 8% in US-Dollar erzielen
  • Das neue Mandat folgt auf die kürzlich vermeldete Übernahme von Whitehelm Capital, die neben Eigenkapital und börsennotierten Infrastrukturinvestitionen auch Debt Mandate für Infrastruktur anbietet

Augsburg / Kopenhagen, 3. November 2021. PATRIZIA, ein führender Partner für weltweite Investments in Real Assets, hat ein neues, rein auf Real Estate Debt fokussiertes Mandat übernommen und stärkt damit ihre Position als führender unabhängiger Global Real Assets Investment Manager.

Das PATRIZIA Global Real Estate Debt Mandat ist bereits aktiv und zielt darauf ab, die ersten 50 Mio. US-Dollar an Kapital in bis zu vier Investments in Europa und APAC zu investieren. Angestrebt wird eine jährliche Nettorendite von über 8% in US-Dollar. Bei dem Kunden handelt es sich um einen führenden Versicherer aus Hongkong, der einen Anfangsbetrag von 50 Mio. US-Dollar zugesagt hat und die Absicht hat, das Mandat weiter auszubauen.

Durch ihre Tochtergesellschaft PATRIZIA Global Partners (PGP) kann PATRIZIA eine beachtliche Erfolgsbilanz von mehr als einem Jahrzehnt für Real Estate Debt Investments über lokale Partner aufweisen und blickt auf ein indirektes Volumen von mehr als 2 Mrd. US-Dollar in Real Estate Debt Investments in Asien, den USA und Europa sowie über 130 Finanzierungen.

Marko Multas, Head of Asia bei PGP und Fondsmanager des neuen Produkts: „In einer Welt niedriger Zinsen suchen auf Langfristigkeit ausgelegte Investoren wie Versicherer und Pensionsfonds zunehmend nach alternativen Strategien auf den privaten Märkten, um höhere Renditen zu erzielen. Deshalb gibt es derzeit ein wachsendes Interesse an Private Debt und entsprechenden Anlageprodukten. Wir glauben, dass Real Estate Debt attraktive Möglichkeiten für neue und bestehende Kunden bietet. Viele traditionelle Darlehensgeber wie Banken haben sich aus unseren Zielmärkten zurückgezogen, was uns die Möglichkeit eröffnet, unseren Kunden Zugang zu sehr attraktiven Renditen und Diversifizierung zu verschaffen. Daher ist es für uns sehr sinnvoll, unseren Kunden Real Estate Debt Produkte anzubieten."

Das neue Debt-Mandat von PATRIZIA folgt auf die im September bekannt gegebene Übernahme von Whitehelm Capital, einem unabhängigen Infrastruktur-Investment-Manager mit über 23 Jahren Erfahrung im Bereich Private Equity und Debt. Nach Abschluss der Akquisition werden sich die AUM von PATRIZIA im Infrastrukturbereich auf ca. 5 Mrd. Euro verdreifachen. Mittelfristig strebt PATRIZIA ein Wachstum des Segments auf 15 bis 20 Mrd. Euro an.

PATRIZIA: A leading partner for global real assets

Als global agierendes Unternehmen bietet PATRIZIA seit 37 Jahren Investments in Immobilien und Infrastruktur für institutionelle, semi-professionelle und private Anleger an. PATRIZIA hat derzeit mehr als 48 Mrd. Euro Assets under Management und ist mit über 800 Mitarbeitern weltweit an 24 Standorten vertreten. PATRIZIA investiert seit 1984 mit dem Ziel, einen positiven gesellschaftlichen Beitrag zu leisten. Das Unternehmen engagiert sich seit seiner Gründung zudem über die PATRIZIA Foundation, die in den letzten 21 Jahren weltweit über 230.000 bedürftigen Kindern Zugang zu Bildung und damit die Chance auf ein besseres Leben ermöglicht hat. Weitere Informationen finden Sie unter www.patrizia.ag

Kontakt:
Barbara Popp                                                  
Corporate Communications
Phone: +49 821 50910 628
communications@patrizia.ag