Wir verwenden Cookies, um diese Webseite bestmöglich an Ihre Bedürfnisse anzupassen sowie unsere Serviceleistungen zu verbessern. Die weitere Nutzung der Webseite wird als Zustimmung zu unseren Regelungen über Cookies verstanden.

Mehr als 30 Jahre Erfahrung in Immobilieninvestments

Märkte brauchen Vertrauen 

Immobilieninvestoren verfolgen individuelle Strategien und verlangen dafür maßgeschneiderte Fondsprodukte. Die PATRIZIA schafft die Basis für fundierte Investitionsentscheidungen und agiert dabei aktiv und langfristig orientiert. 

Mit über 30 Jahren Erfahrung für institutionelle Immobilieninvestments ist die PATRIZIA eine der ersten Adressen unter den Real Estate Asset- und Investment-Managern in Europa. Wir agieren europaweit mit Fonds im Bereich der direkten und indirekten Investments in Wohn- und Gewerbeimmobilien sowie Betreiberimmobilien. Zu unseren Produkten zählen Poolfonds, Individualfonds, Einbringungsfonds, Labelfonds sowie Co-Investments. Darüber hinaus können wir unseren Kunden in der Doppelfunktion als Investor und Immobiliendienstleister herausragende Expertise garantieren. 

Größe durch Professionalität seit Inkrafttreten der EU-Richtlinie AIFM (Alternative Investment Fund Managers Directive) unterliegt auch der Immobilienfondsmarkt einer strengen Regulierung. Die PATRIZIA erfüllt sämtliche Vorgaben und verfügt über mehrere AIFM-Lizenzen, darunter drei für Deutschland, eine für Luxemburg, eine für Dänemark. Weitere sind in Vorbereitung. 

Markt-Monitoring und Immobilienkompetenz aus erster Hand 

Die Expertenteams der PATRIZIA haben die Besonderheiten aller europäischen Länder im Blick. Wir treffen unsere Objektauswahl aus tiefer Marktkenntnis heraus und nach gründlicher Abwägung aller Chancen und Risiken. Zudem decken wir als Immobiliendienstleister den Research über Akquisition und den Erwerb geeigneter Objekte über die Finanzierung auf Fondsebene bis zum Portfolio-Management, Asset- und Risiko-Management, einschließlich umfangreichen Reportingtools ab. 

Von dieser umfassenden Immobilienkompetenz können unsere Kunden mit jedem Fondsprodukt profitieren. 

Leistungsspektrum: 

  • Immobilien-Research 
  • Akquisition und Erwerb geeigneter Objekte 
  • Finanzierung auf Fondsebene 
  • Portfolio-Management 
  • Asset-Management 
  • Risiko-Management 
  • umfangreiches Reporting 

Unsere Immobilien-Spezialfonds: 

  • PATRIZIA German Residential Fund I 
  • PATRIZIA German Residential Fund II 
  • PATRIZIA Euro City Residential Fund I 
  • PATRIZIA Büro-Invest Europa I 
  • PATRIZIA Handels-Invest Deutschland I 
  • PATRIZIA Handels-Invest Europa I 
  • PATRIZIA Hotel-Invest Deutschland I 
  • PATRIZIA Pflege-Invest Deutschland I 
  • PATRIZIA Wohn-Invest Deutschland I 

Wohnimmobilien

Ballungszentren im Fokus 

Der Binnenmarkt der Europäischen Union ist mit seinen 500 Millionen Menschen der kaufkraftstärkte der Welt. Wer die Marktentwicklung richtig analysiert und Lage, Assetklasse, Objektgröße und Nutzungsart sorgfältig auswählt, dem eröffnen sich ein vielversprechendes Potenzial. Die Wohnungswirtschaft in den europäischen Ländern zeigt sehr unterschiedliche Tendenzen. Dennoch existieren grundsätzliche Gemeinsamkeiten: Die Bedürfnisse der Menschen an den Wohnraum werden vielfältiger. Neue, flexible Wohnformen gewinnen an Bedeutung. Im Zusammenhang mit dem demographischen Wandel steigt die Nachfrage nach altersgerechten, barrierefreiem Wohnraum. 

Dynamik im Länder- und Städteranking 

Während in vielen Märkten Regulierungen zurückgenommen werden, stellt Deutschland mit der seit 2015 geltenden Mietpreisbremse eine Ausnahme dar. Zwar sind hier die Kaufpreise für Wohnimmobilien in den letzten zehn Jahren um 25 Prozent gestiegen, doch steht diesem Anstieg meist auch eine reale Nachfrage gegenüber. München, Berlin, London und Hamburg zählen allgemein zu Europas Top-Five-Immobilienstandorten - aber auch Paris, Kopenhagen und Stockholm sowie kleinere Universitätsstädte wie Dublin, Amsterdam und Manchester bieten attraktive Renditechancen. Zudem bedeuten der Tiefstand der Häuserpreise in den Niederlanden, Irland und Spanien sowie die sich verändernden politischen Rahmenbedingungen auf den dortigen Mietmärkten gute Investitionsmöglichkeiten. 

Die PATRIZIA ist in allen wichtigen Wohnungsmärkten Europas vor Ort und versucht mit ihrer lokalen Expertise Chancen zu nutzen und die oben aufgeführten Potenziale auszuschöpfen. 

Gewerbeimmobilien 

Langfristig planbare Renditen im Fokus 

Gewerbeimmobilen gelten als rentable und vergleichsweise risikoarme Anlage. Das Interesse der Investoren verlagert sich zunehmend auf Core-Plus- und Value-Add-Objekte. Dabei spielen makro-ökonomische Einflussfaktoren eine bedeutende Rolle. 

Ob Büro-, Handels- oder andere Gewerbeimmobilien: Wer in einem dynamischen Marktumfeld die richtige Investitionsentscheidung treffen will, muss die richtigen Fragen stellen. Welche Lagen, Nutzungsarten und Objektgrößen werden in welchen europäischen Ländern am stärksten profitieren? Die jeweiligen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen sind unverzichtbare Parameter für die Chancen- und Risikobewertung von Gewerbeflächen. 

Konzentration auf wachsende Segmente 

Wo das Angebot begrenzt ist und die Preise steigen, wird effektives Asset-Management immer wichtiger. Beispiel Handel: Zweistellige Zuwachsraten im E-Commerce und veränderte Kundenbedürfnisse erfordern neue Nutzungskonzepte. Während Fach- und Supermärkte an verkehrsgünstig gelegenen Standorten boomen, werden auch die Toplagen in den Innenstädten gefragt bleiben, schon wegen der Passantenfrequenz für die Showrooms nationaler und internationaler Marken. Doch nichts ist beständiger als der Wandel. Hier gilt es Trends frühzeitig zu erkennen und in den Strategien des Ankaufs, des Verkaufs sowie des Asset-Managements zu berücksichtigen. Ein unverrückbarer Faktor steht dabei immer im Fokus: die Lage der Immobilie! 

Die PATRIZIA Expertenteams betreiben ein intensives Monitoring in allen Segmenten der Gewerbeimmobilien. Dies schlägt sich in unserem Bausteinfondskonzept nieder, bei dem wir verschiedene Nutzungsarten abbilden: 

  • PATRIZIA Gewerbe-Immobilien Deutschland II 
  • PATRIZIA Büro Europa I 
  • PATRIZIA Handel Europa I 

Wollen Sie mehr über die strategische Ausrichtung wissen? Wir zeigen Ihnen gerne, welcher Fonds zu Ihren Anlagezielen passt. Sprechen Sie mit unsern Experten! 

Hotel- und Pflegeimmobilien

Erste Adressen mit Wachstumspotenzial 

Auch bei Betreiberimmobilien wie Hotels und Pflegeheimen gilt: Fonds und Investoren müssen zusammenpassen. Der Schlüssel zum erfolgreichen Investment liegt einmal mehr in der Strategie. 

Ob Luxushotel in europäischen Ballungszentren, Wellnessressorts im Grünen oder Pflegeimmobilien am Stadtrand – wichtige Bewertungskriterien sind neben Lage, Beschaffenheit und Infrastruktur die zu erwartende Auslastung - und der Preis. Die PATRIZIA Immobilien-Spezialfonds setzten auf zukunftsweisende Hotelkonzepte und Pflegeimmobilien, die aufgrund des Mikro-Umfelds und der demographischen Entwicklung eine konstant hohe Nachfrage erwarten lassen. 

Hotelmarkt Deutschland – Die Zeiten als Investmentnische sind vorbei 

Für ein Immobilienportfolio stellen Hotels eine sinnvolle Ergänzung dar, weil sie gegenüber anderen Segmenten eine deutlich geringere Volatilität aufweisen und so dazu beitragen, stabile Erträge zu sichern. Vorteilhaft wirkt sich zudem die geringe Korrelation zu den klassischen Core-Immobiliensektoren Büro und Handel aus, die gleichzeitig mit einer Outperformance beider Sektoren beim durchschnittlichen Total Return der vergangenen zehn Jahre verbunden ist. Diese positiven Eigenschaften von Hotelinvestments hatten zur Folge, dass selbst in den wirtschaftlich schwierigen Jahren 2008 und 2009, nach Ausbruch der Finanzkrise, kein negativer Total Return auf europäischer Ebene zu verzeichnen war. Die Zeiten als Hotelimmobilien als Investmentnische angesehen wurden, gehören nun der Vergangenheit an. 

Assets mit viel Potenzial – als sinnvolle Ergänzung 

Pflegeimmobilien eignen sich als vergleichswese junge, inzwischen fest etablierte Assetklasse gut zur Diversifizierung mit anderen Assets, die stärkeren Schwankungen unterliegen. Die Zahl der Pflegebedürftigen wird voraussichtlich bis 2030 um mehr als die Hälfte steigen. Bereits heute sind rund 2,5 Mio. Menschen in Deutschland auf Pflegedienstleistungen angewiesen, nur circa 30 Prozent von ihnen leben in Pflegeheimen. Es fehlen also bundesweit seniorengerechte Wohnungen. 

Die PATRIZIA investiert in ausgewählte Betreiberimmobilien auf der Grundlage umfassender Stärken-Schwächen-Profile. Zu den größten Fonds im Portfolio zählen derzeit: 

  • PATRIZIA Hotel-Invest Deutschland 
  • PATRIZIA Pflege-Invest Deutschland
     
Jochen ReithHead of Institutional Clients Germany, Austria, Switzerland
Jochen Reith - Head of Institutional Clients Germany, Austria, Switzerland