Wir verwenden Cookies, um diese Webseite bestmöglich an Ihre Bedürfnisse anzupassen sowie unsere Serviceleistungen zu verbessern. Die weitere Nutzung der Webseite wird als Zustimmung zu unseren Regelungen über Cookies verstanden.

SCALE holt bekannte StreetArt- und Graffitikünstler nach München

Das ehemalige Siemens-Gelände in München-Obersendling wird Schauplatz eines außergewöhnlichen Kunstprojekts. Beim Street-Art- und Graffiti-Festival SCALE – Urban WallArt Munich werden vom 26. Juni bis 1. Juli internationale Künstler – darunter einige der weltweit bekanntesten – die Gebäude an der Hofmannstraße mit riesigen Wandmalereien versehen.

Auf den mehrere hundert Quadratmeter umfassenden Wänden entstehen so Kunstwerke im XXL-Format. Veranstalter, Initiator und Sponsor des Festivals ist das PAT ART LAB, ein „Kunstraum“ der PATRIZIA Immobilien AG, der künftig europaweit Kunst im öffentlichen Raum fördern möchte.

Was bewegt die PATRIZIA dazu, Kunst zu fördern? „Wir sind eines der führenden Immobilien-Investmenthäuser in Europa. Unsere Welt ist geprägt von Zahlen, von strategischem Denken und dem Streben nach Effizienz. Die Kunst als Gegenpol ermöglicht den Perspektivenwechsel und ermutigt uns, neue Wege zu gehen und kreative Lösungen zu entwickeln“, erläutert Ralf Lanzrath, Leiter von PAT ART LAB. „Für den einzelnen Menschen als Nutzer und Bewohner, aber auch für die Kultur unserer Gesellschaft, für ein offenes, tolerantes und achtsames Zusammenleben. Deshalb verstehen wir Kulturförderung als unsere elementare Aufgabe.“ Der Fokus des PAT ART LAB liegt auf der Gegenwartskunst namhafter, aber auch bisher unbekannter Künstler.

Für SCALE – Urban WallArt Munich sind einige der weltweit namhaftesten Urban Art-Künstler eingeladen, unter anderen OsGemeos aus Brasilien. Die Bilder der beiden brasilianischen Zwillingsbrüder Otávio und Gustavo Pandolfo sind weltberühmt und prangen unter anderem auf der Tate Modern London und dem MOCA Los Angeles. Zudem sind Axel Void aus Miami, ARYZ und Okuda aus Spanien, Sainer (ETAM) aus Polen, jana&js aus Frankreich/Österreich und aus Deutschland Loomit, DAIM, SatOne, Daniel Man, und die Stone Age Kids dabei. Insgesamt 15 StreetArt-Künstler werden drei direkt beieinander stehende Gebäude auf dem Siemens Campus innerhalb einer Woche bemalen.

Die Konzentration an Kreativität und überdimensional großen Werken an einem einzigen Ort setzt Maßstäbe und ist bisher einzigartig in der Region München. Es entsteht ein temporärer Kunstraum im Freien, für jedermann zugänglich. Äußerst spannend ist außerdem der jederzeit verfolgbare Entstehungsprozess der gigantischen Bilder. Der Stadtteil ist somit nicht nur Ausstellungsraum, sondern auch Freiluft-Atelier. Mit SCALE ist außerdem der Benefiz-Gedanke verbunden. So sollen Erlöse aus dem Verkauf von Kunstdrucken mit den entstandenen Wandbildern in aktuelle Bauprojekte der PATRIZIA KinderHaus-Stiftung fließen. Höhepunkt des Festivals bildet eine Feier am Freitag, 30. Juni 2017 (20.00 Uhr;  Einlass für Presse ab 18.00 Uhr).

Weiter Informationen zu den Künstlern und laufende Aktualisierung unter: www.pat-art-lab.com.

Das PAT ART LAB:

Das PAT ART LAB ist ein Kunstprojekt der PATRIZIA Immobilien AG. Der Fokus des PAT ART LAB liegt auf der Gegenwartskunst namhafter, aber auch bisher unbekannter Künstler. Mit der Etablierung des großformatigen Kunst-Ereignisses SCALE, das auch zukünftig in wechselnden europäischen Großstädten stattfinden soll, möchte PATRIZIA Kunst im öffentlichen Raum fördern und zugleich bestehende Immobilienbestände beleben. Mit SCALE ist außerdem der Benefiz-Gedanke verbunden. So sollen Erlöse aus dem Verkauf von Kunstdrucken mit den entstandenen Kunstwerken in aktuelle Bauprojekte der PATRIZIA Kinderhaus Stiftung fließen.

Die PATRIZIA KinderHaus-Stiftung:

Die PATRIZIA KinderHaus-Stiftung wurde 1999 von Wolfgang Egger, Vorstandsvorsitzender der PATRIZIA Immobilien AG, gegründet. Erklärtes Ziel der Stiftung ist es, Lebensräume für hilfsbedürftige Kinder und Jugendliche in aller Welt durch den Bau von PATRIZIA KinderHäusern zu schaffen. Im Fokus steht dabei immer ein exakt auf die jeweiligen Bedürfnisse zugeschnittener Neu-, Erweiterungs- oder Umbau. In den mehr als 15 Jahren, in denen die Stiftung inzwischen aktiv ist, wurden weltweit bereits 14 KinderHäuser errichtet. Allein im vergangenen Jahr hat die PATRIZIA KinderHaus-Stiftung 12.000 Kindern in ihren Projekten geholfen – sozial, medizinisch oder edukativ. Ausgerichtet ist dabei jedes Projekt perspektivisch auf Hilfe zur Selbsthilfe. Dazu fließt jeder gespendete Euro zu 100 Prozent ausschließlich in die Projekte. Weitere Informationen unter www.kinderhausstiftung.de