Wir verwenden Cookies, um diese Webseite bestmöglich an Ihre Bedürfnisse anzupassen sowie unsere Serviceleistungen zu verbessern. Die weitere Nutzung der Webseite wird als Zustimmung zu unseren Regelungen über Cookies verstanden.

PATRIZIA schließt sechste spanische Akquisition für TEP VII ab

Logistik-Objekte in Madrid und Büros in Barcelona mit attraktiven Fundamentaldaten

​​​​

•    Mit dem Ankauf steuert Spanien170 Mio. Euro zum Fonds bei 
•    Akquisition folgt auf jüngste Ernennung von Eduardo de Roda zum Country Manager Iberia

Augsburg / Madrid, 19. November 2019. Die PATRIZIA AG, der globale Partner für paneuropäische Immobilien-Investments, hat den sechsten Ankauf für ihren Fonds TransEuropean VII ("TEP VII") in Spanien abgeschlossen. TEP VII ist einer der besonders großen und erfolgreichen paneuropäischen Value-add-Fonds der PATRIZIA.

Bei dem jüngsten Ankauf handelt es sich um eine Logistik-Projektentwicklung im Industriegebiet Los Gavilanes in Getafe, südlich von Madrid. Die Projektentwicklung bietet rund 29.000 qm flexible, hochwertige Flächen mit bis zu zwölf Einheiten und soll Anfang 2021 fertiggestellt sein.

Diese jüngste Akquisition folgt auf den Kauf eines 67.000 qm großen, vollständig vermieteten Logistikkomplexes in Ontigola, Madrid, im Juli diesen Jahres und unterstreicht das Engagement von PATRIZIA im spanischen Logistikmarkt. Hier verwaltet PATRIZIA derzeit über 230.000 qm.

Im September schloss TEP VII seine vierte Transaktion im Bereich Büro-Entwicklung im Innovationsdistrikt 22@ in Barcelona ab. In diesem Distrikt hat der Fonds nun fast 100 Millionen Euro investiert.  Angrenzend an das traditionelle Geschäftszentrum Barcelonas bildet 22@ eine der größten und innovativsten Stadtentwicklungszonen Europas. Ein florierender Arbeitsmarkt zeichnet dieses Areal ebenso aus wie eine große Nachfrage nach hochwertigen Büroflächen.  Die vier Projektentwicklungen, die zwischen 2021 und 2022 fertiggestellt werden, bieten rund 25.800 qm moderne, auf Komfort ausgerichtete Büroräume. PATRIZIA arbeitet bei allen vier Projektentwicklungen mit der lokalen Gruppe Urban Input zusammen.

Eduardo de Roda, Country Manager bei PATRIZIA Iberia: "Spanien entwickelt sich immer mehr zum Motor der europäischen Wirtschaft, was mit einer wachsenden Nachfrage nach Büroflächen einhergeht - insbesondere in Barcelona und Madrid. Die aktuellen Investments spiegeln die profunde Marktkenntnis von PATRIZIA wider, die es ermöglicht die europaweite Expertise mit lokalen Partnern zu kombinieren."
 
PATRIZIA ist seit 1986 in Spanien aktiv und hat seit November 2018 Investments in Höhe von 310 Mio. Euro über alle Nutzungsarten und Risikoprofile hinweg getätigt. Das in Madrid ansässige Team verwaltet derzeit einen Gesamtvolumen von 1 Mrd. EUR in Spanien und Portugal.

PATRIZIA befindet sich derzeit in der Endphase der Vermarktung des Fonds TransEuropean VII, der 2018 gegründet wurde und eine Zielvolumen von 1,5 Mrd. Euro hat. TEP VII verfolgt eine Value-add Strategie und investiert hauptsächlich in europäische Büro-, Logistik- und Wohnimmobilien. Seit dem Start hat der Fonds elf Investments in Städten wie Madrid, Paris, Barcelona und Berlin mit einem Gesamtvolumen von 505 Mio. EUR getätigt.


PATRIZIA AG:
Die PATRIZIA AG ist seit über 35 Jahren als Investment-Manager auf den europäischen Immobilienmärkten tätig. Das Spektrum der PATRIZIA umfasst dabei den Ankauf, das Management, die Wertsteigerung und den Verkauf von Wohn- und Gewerbeimmobilien über eigene lizensierte Investmentplattformen. Als globaler Partner von Immobilien-Investments in Europa agiert das Unternehmen europaweit gleichermaßen für große institutionelle Investoren wie auch für Privatanleger. PATRIZIA verwaltet derzeit ein Immobilienvermögen von mehr als 42 Milliarden Euro, größtenteils als Co-Investor und Investment-Manager für Versicherungen, Altersvorsorgeeinrichtungen, Staatsfonds, Sparkassen und Genossenschaftsbanken. Weitere Informationen finden Sie unter www.patrizia.ag


Kontakt:
Andreas Menke    
Head of Corporate Communications    
Phone: +49 (0) 821 5 09 10-6 55    
press(at)patrizia.ag