Wir verwenden Cookies, um diese Webseite bestmöglich an Ihre Bedürfnisse anzupassen sowie unsere Serviceleistungen zu verbessern. Die weitere Nutzung der Webseite wird als Zustimmung zu unseren Regelungen über Cookies verstanden.

PATRIZIA legt ersten paneuropäischen Fonds für Logistikimmobilien auf

Die PATRIZIA Immobilien AG hat ihren ersten paneuropäischen Immobilienfonds für Logistikimmobilien aufgelegt und erste Objekte in Frankreich, Belgien, den Niederlanden und Deutschland angekauft.

Über das in Amsterdam ansässiges Logistics Team, das das europaweite Logistik-Geschäft betreut, wurden innerhalb weniger Monate insgesamt 13 Objekte mit 250.000 Quadratmetern Fläche und elf bonitätsstarken Mietern an erstklassigen Logistikstandorten für insgesamt rund 200 Mio. Euro erworben.

„Für die kommenden Jahre weist der Logistikmarkt in Europa noch erhebliches Wachstumspotenzial auf, da Dienstleister ihre Netzwerke neu konfigurieren, um die steigende Nachfrage im E-Commerce-Sektor zu befriedigen. Mit den nun erworbenen Immobilien können unsere Kunden an diesem Wachstumstrend partizipieren, weil die erworbene Gebäuden eine Mischung sind von Umschlagimmobilien und Distributionsimmobilien sind“, erläutert Roger Peters, Managing Director des Logistics Teams.

Für den neuen Fonds mit einem Zielvolumen von 500 Mio. Euro, in den zahlreiche institutionelle Anleger investiert haben, sind daher in den kommenden Monaten weitere Investitionen in bereits identifizierte Objekte geplant. „Wir sind uns sicher, weitere renditestarke und qualitativ hochwertige Umschlag-  und Distributionsimmobilien erwerben zu können, die zu unserer Strategie passen“, sagt Managing Director Arthur Tielens.

Unter anderem konnte PATRIZIA am etablierten Standort Senart im Großraum Paris ein vollständig saniertes, hoch modernes Distributionszentrum mit einer Fläche von rund 70.000 Quadratmetern erwerben. Im Rhein-Main-Gebiet nördlich von Frankfurt erwarb PATRIZIA für den Fonds zudem  ein modernes und hochwertiges Vertriebszentrum mit einer Gesamtmietfläche von über 15.000 Quadratmeter. Beide Ankäufe umfassen ein Investitionsvolumen von rund 50 Mio. Euro. Weitere Ankäufe wurden darüber hinaus unter anderem in erstklassigen Logistikregionen, wie den Großräumen Paris, Amsterdam, Brüssel und Nord pas Calais getätigt.