Wir verwenden Cookies, um diese Webseite bestmöglich an Ihre Bedürfnisse anzupassen sowie unsere Serviceleistungen zu verbessern. Die weitere Nutzung der Webseite wird als Zustimmung zu unseren Regelungen über Cookies verstanden.

PATRIZIA erwirbt Büroportfolio mit Wertsteigerungspotenzial in Den Haag

Akquisition stärkt PATRIZIAs niederländische Plattform für Projektentwicklungen

  • Portfolio mit hohem Modernisierungsbedarf
  • Neun leerstehende Gebäude mit einer Fläche von 8.500 qm
  • Wertsteigerungspotenzial durch Redevelopment und umfassendes Asset-Management

Augsburg / Den Haag, 13. November 2019. PATRIZIA AG, der globale Partner für paneuropäische Immobilien-Investments, hat für einen ihrer Investoren ein Portfolio mit neun Bürogebäuden im Zentrum von Den Haag erworben. Verkäufer ist die niederländische Versicherungsgesellschaft Onderlinge Levensverzekering-Maatschappij 's Gravenhage U.A.

Das leerstehende Portfolio verfügt über eine Gesamtfläche von 8.500 qm. Hinzukommen 79 Parkplätze, Stellplätze für Fahrräder und ein Garten. Acht der Gebäude stehen unter Denkmalschutz. Sie wurden in den 1860er Jahren gebaut. Das neunte Objekt wurde 2003 fertiggestellt.

PATRIZIA wird eine umfassende Sanierung durchführen, die einerseits das kulturelle Erbe der Gebäude bewahrt und andererseits moderne, hochwertige Büroflächen mit attraktiven Einrichtungen und eigenständigem Charakter schafft.

Im Anschluss wird PATRIZIA die Flächen vermieten und dabei die starke Nachfrage einer Vielzahl von Mietertypen nach Top-Büroimmobilien in Den Haag nutzen. Dazu gehören unter anderen Regierungsinstitutionen, Dienstleistungs-, Technologie- und Medienunternehmen.

Das Portfolio befindet sich im historischen Zentrum von Den Haag, der politischen Hauptstadt der Niederlande und dem zweitgrößten Büromarkt nach Amsterdam. Es liegt in unmittelbarer Nähe zum niederländischen Parlament, dem Friedenspalast und einer Reihe von Botschaften. Ebenfalls in Laufnähe befinden sich Cafés, Restaurants und Geschäfte.

Emile Poort, Head of Transactions PATRIZIA Benelux: "Dieser Ankauf zeigt die starke Nachfrage unserer Investoren nach Investmentmöglichkeiten mit Wertsteigerungspotenzial in den Niederlanden. Dieses Portfolio entspricht unserer Strategie, Immobilien mit Potenzial in etablierten und sich entwickelnden Standorten mit hoher Nutzernachfrage zu identifizieren. Es bietet eine sehr gute Chance, unsere niederländische Plattform für Projektentwicklungen zu erweitern. Die Arbeit mit historischen Objekten bringt eine Reihe von Herausforderungen und Chancen mit sich, mit denen wir bei PATRIZIA viel Erfahrung haben. Unser Ziel ist es, diese Gebäude mit neuem Leben zu füllen, indem wir die Strukturen und Grundrisse unter Beibehaltung ihres Charakters neugestalten und gleichzeitig die Anforderungen heutiger Mieter berücksichtigen." 

PATRIZIA wurde von Van Doorne, bbc-Beratern, COG Makelaars und Frisia Makelaars beraten. Osborne Clarke und CBRE waren für den Verkäufer tätig.

PATRIZIA AG:
Die PATRIZIA AG ist seit über 35 Jahren als Investment-Manager auf den europäischen Immobilienmärkten tätig. Das Spektrum der PATRIZIA umfasst dabei den Ankauf, das Management, die Wertsteigerung und den Verkauf von Wohn- und Gewerbeimmobilien über eigene lizensierte Investmentplattformen. Als globaler Partner von Immobilien-Investments in Europa agiert das Unternehmen europaweit gleichermaßen für große institutionelle Investoren wie auch für Privatanleger. PATRIZIA verwaltet derzeit ein Immobilienvermögen von mehr als 41 Milliarden Euro, größtenteils als Co-Investor und Investment-Manager für Versicherungen, Altersvorsorge-einrichtungen, Staatsfonds, Sparkassen und Genossenschaftsbanken. Weitere Informationen finden Sie unter www.patrizia.ag.

Kontakt:
Andreas Menke 
Head of Corporate Communications
Tel.: +49 821 50910-655
press@patrizia.ag