Wir verwenden Cookies, um diese Webseite bestmöglich an Ihre Bedürfnisse anzupassen sowie unsere Serviceleistungen zu verbessern. Die weitere Nutzung der Webseite wird als Zustimmung zu unseren Regelungen über Cookies verstanden.

PATRIZIA veröffentlicht Vorstandsreden zur Hauptversammlung 2020 bereits vorab

Augsburg, 26. Juni 2020. Am 1. Juli 2020 wird die PATRIZIA AG ihre Hauptversammlung aufgrund der andauernden Corona-Pandemie in virtueller Form und ohne physische Anwesenheit der Aktionärinnen und Aktionäre oder ihrer Vertreter abhalten. Um trotzdem einen bestmöglichen Dialog mit den Aktionären zu gewährleisten, veröffentlicht PATRIZIA die Reden des Vorstandsvorsitzenden Wolfgang Egger und des Finanzvorstands Karim Bohn bereits vorab auf der Hauptversammlungsseite der Gesellschaft im Internet. Dies ermöglicht den Aktionärinnen und Aktionären auch Fragen mit Bezug zu den Reden über das HV-Portal der Gesellschaft zu stellen.

Die Redetexte und Einzelheiten zur Durchführung der virtuellen Hauptversammlung sind unter folgender Adresse abrufbar: de/aktionaere/hauptversammlung/2020/

Wolfgang Egger beschreibt in seiner Rede die im Jahr 2019 veröffentlichte „Strategie 2023“ der PATRIZIA, die sich auf die vier Säulen „Simplification“, „Services“, „Scope“ und „Stabilität“ stützen wird. Außerdem hat sich die PATRIZIA AG zum Ziel gesetzt, ihre Expertise über das Spektrum der Immobilien hinaus einzusetzen und zum führenden Partner für weltweite „real assets“ zu werden. Hierfür steht auch die neue Vision der Gesellschaft: „PATRIZIA: A leading partner for global real assets“.

Neben dem organischen und anorganischen Wachstum wird die soziale Verantwortung weiterhin ein essentieller Teil der DNA von PATRIZIA bleiben. Aus diesem Grund hat die PATRIZIA Children Foundationen den „Corona Fund Education Healthcare“ ins Leben gerufen, um zu verhindern, dass sich die Corona-Pandemie nicht zu einer noch gravierenderen Bildungs- und sozialen Krise für Kinder in Not entwickelt.

Karim Bohn bekräftigt in seiner Rede, dass PATRIZIA ein starker und verlässlicher Partner für alle Stakeholder ist und bleibt. Daher wird der Vorschlag zur Ausschüttung einer Dividende in Höhe von 0,29 Euro pro dividendeberechtigter Aktie erneut bestätigt. Die Grundlage dafür bietet das Wachstum der Verwaltungsgebühren und der Assets under Management im Jahr 2019. Die Gesellschaft verfügt zum Jahresende 2019 über frei verfügbare Liqudität von 607,0 Mio. Euro und ist damit gut aufgestellt, die aktuelle Krise zu bewältigen und gestärkt aus ihr hervor zu gehen. Die Prognose für das operative Ergebnis 2020 liegt unverändert bei 100,0 – 140,0 Mio. Euro.

 

PATRIZIA AG:

Die PATRIZIA AG ist seit 36 Jahren als Investment-Manager auf den europäischen Immobilienmärkten tätig. Das Spektrum der PATRIZIA umfasst dabei den Ankauf, das Management, die Wertsteigerung und den Verkauf von Wohn- und Gewerbeimmobilien über ihr etabliertes lokales Netzwerk in allen relevanten Märkten. Als globaler Manager von Immobilien-Investments in Europa agiert das Unternehmen europaweit gleichermaßen als zuverlässiger und unabhängiger Geschäftspartner für große institutionelle und (semi-)professionelle Investoren wie auch für Privatanleger. PATRIZIA verwaltet derzeit ein Immobilien- und Infrastrukturvermögen von mehr als 45 Milliarden Euro, größtenteils als Investment-Manager für Versicherungen, Altersvorsorgeeinrichtungen, Staatsfonds, Sparkassen und Genossenschaftsbanken. PATRIZIA setzt sich für verantwortungsvolle Investments und einen positiven Social Impact ein. Die PATRIZIA Children Foundation hat in den letzten 20 Jahren weltweit über 220.000 bedürftigen Kindern geholfen und ihnen Zugang zu Bildung ermöglicht. Weitere Informationen finden Sie unter www.patrizia.ag.