Wir verwenden Cookies, um diese Webseite bestmöglich an Ihre Bedürfnisse anzupassen sowie unsere Serviceleistungen zu verbessern. Die weitere Nutzung der Webseite wird als Zustimmung zu unseren Regelungen über Cookies verstanden.

Kunst & Kinder - eine perfekte Symbiose

Als PATRIZIA CEO Wolfgang Egger 1999 die KinderHaus-Stiftung gründete, hatte er ein klares Ziel vor Augen: Er wollte benachteiligten Kindern und Jugendlichen weltweit den Weg in eine bessere Zukunft ermöglichen.

Das Fundament dieses Vorhabens fußt auf Hilfe zur Selbsthilfe und dem Ansatz, dass Bildung der Schlüssel für ein selbstbestimmtes, gut gelingendes Leben ist. Seiher schafft die Stiftung mit ihren KinderHäusern Orte, an denen junge Menschen gesund werden, lernen oder einfach nur wohlbehütet aufwachsen können. Insgesamt mehr als 150.000 Kinder fanden hier schon die Hilfe, die sie so nötig gebraucht haben. Und Egger macht keine halben Sachen: Jeder gespendete Euro fließt zu 100 Prozent in die KinderHäuser vor Ort. Eine Herzensangelegenheit, nicht nur für den Gründer selbst, sondern für das ganze Team der Stiftung und inzwischen viele, viele Mitmacher, Unterstützer und Förderer. 

PATRIZIA und die Kunst
Eine Herzensangelegenheit ist in der PATRIZIA Welt schon immer auch das Thema Kunstförderung. Als eines der führenden Immobilieninvestmenthäuser in Europa dreht sich im PATRIZIA Kosmos vieles ausschließlich um Zahlen, strategisches Denken und Streben nach Effizienz. Die Kunst als Gegenpol ermöglicht den Perspektivenwechsel und ermutigt die „straighten“ Zahlenmenschen, auch mal neue Wege einzuschlagen und kreative Lösungen zu entwickeln. Für den einzelnen Menschen, ebenso wie für die Kultur der heutigen Gesellschaft, für ein offenes, tolerantes und achtsames Zusammenleben. Kulturförderung ist für PATRIZIA deshalb eine ganz elementare Aufgabe, eine Pflicht und ein Nachkommen der Verantwortung, die jeder Einzelne und besonders Wirtschaftsunternehmen der Gesellschaft gegenüber haben. 

Das PAT ART LAB
Mit dem PAT ART LAB ist eine Initiative der PATRIZIA entstanden, die es auf ganz einzigartige Weise ermöglicht, beide Herzensangelegenheiten auf unnachahmliche Weise miteinander zu verbinden. Unter dem Motto „Kunst hilft Kindern“ gelingt es PATRIZIA, Gegenwartskunst zu fördern und damit gleichzeitig Kindern zu helfen. Das PAT ART LAB versteht sich als Plattform für Gegenwartskunst namhafter, aber auch bisher unbekannter Künstler. Die Idee ist, in europäischen Großstädten Kunst im öffentlichen Raum zu fördern. 

Kunst hilft Kindern
Im Sommer 2017 hat das PAT ART LAB einen außergewöhnlichen „Kunstraum“ in München initiiert. Auf dem Streetart-Festival SCALE haben einige der weltweit bekanntesten Graffitikünstler an den Bürogebäuden des ehemaligen Siemens-Geländes fantasievolle Wandmalereien erschaffen. Auf den mehrere 100 Quadratmeter umfassenden Wänden entstanden so Kunstwerke im XXL-Format. Insgesamt 15 Künstler nahmen an dem Kunstfestival teil: Neben OsGemeos, den weltberühmten Zwillingsbrüdern aus Brasilien, waren auch Axel Void aus Miami, ARYZ und Okuda aus Spanien, Sainer (ETAM) aus Polen, jana&js aus Frankreich/Österreich und aus Deutschland Loomit, DAIM, SatOne, Daniel Man und die Stone Age Kids mit dabei. Gemeinsam trugen alle zu einem einzigartigen Festival bei, bei dem ein temporärer Kunstraum im Freien geschaffen wurde, der für jedermann zugänglich ist. Alle Kunstwerke der beteiligten Künstler können zudem als Drucke erworben werden. 100 Prozent der Erlöse daraus fließen in aktuelle Projekte der PATRIZIA KinderHaus-Stiftung. Wie zum Beispiel in die „Rising Star“-Schule in Simbabwe. 

Hope für Hopley  
Die „Rising Star“-Schule wurde 2010 auf Initiative der Bewohner Harares gegründet. Sie befindet sich in Hopley, einer der ärmsten Siedlungen am Stadtrand von Simbabwes Hauptstadt. Zunächst dienten Zeltplanen und Lehmunterstände als Klassenräume, später einfachste Schulgebäude. Ziel des neuen PATRIZIA KinderHauses ist es, die Lernbedingungen der „Rising Star“-Schule zu verbessern. Dafür werden solide Gebäude geschaffen, die ganzjährig einen geordneten Unterricht zulassen. Mittlerweile wurden die ersten Schulgebäude fertiggestellt, die 200 Schülern Platz bieten. Nach Fertigstellung des gesamten Schulkomplexes soll der Campus bis zu 1.000 Schüler beherbergen.

Neue Projekte
Nach dem großen Erfolg des PAT ART LABs in München sind natürlich weitere „Kunsträume“ dieser Art geplant – und das in ganz Europa. In einem bekannten Zitat über die Kunst heißt es, dass diese stets vom Menschen für Menschen gemacht werde. Und genau das passiert im PAT ART LAB: Die Kunst, die dort stattfindet, belebt den öffentlichen Raum, macht Kunst zugänglich und nahbar und gleichzeitig unterstützt sie die Tätigkeit der KinderHaus-Stiftung und ihre Arbeit rund um Kinder und Jugendliche. Eine perfekte Symbiose. Von Menschen für die Menschen.

www.pat-art-lab.com