Wir verwenden Cookies, um diese Webseite bestmöglich an Ihre Bedürfnisse anzupassen sowie unsere Serviceleistungen zu verbessern. Die weitere Nutzung der Webseite wird als Zustimmung zu unseren Regelungen über Cookies verstanden.

Eine Plattform von Sektorspezialisten

Seit dem 19. September 2018 tritt die gesamte PATRIZIA Gruppe unter einer gemeinsamen Marke auf. Dabei geht es um mehr als um die Vereinheitlichung von Name und Logo. Es zeigt den Anspruch, die Stärken von vier Unternehmen zu EINER neuen PATRIZIA zusammenzubringen. Heute ist PATRIZIA mehr denn je der globale Partner für paneuropäische Immobilieninvestments.

Größer und diversifizierter. Das ist der Weg, den Investoren weltweit wählen, um ihr Immobilienportfolio optimal aufzustellen. Das Anlagevolumen in Immobilien steigt seit Jahren – in absoluten Größen wie im Hinblick auf den Anteil am gesamten Portfolio. Mit dem steigenden Volumen wächst der Bedarf, Investments über Sektoren wie auch regionale Märkte und Risikoklassen zu diversifizieren. Dies lässt sich aus einer Hand einfacher und effizienter steuern. „So wichtig ein breites Spektrum an Produkten und abgedeckten Märkten auch ist – für Investoren ergibt sich daraus nur dann ein Mehrwert, wenn sie schnell und ohne Reibungsverluste darauf zugreifen können“, sagt Wolfgang Egger, CEO von PATRIZIA. „Die einzelnen Positionen sind nicht isoliert zu betrachten, sondern im Sinne einer optimalen Lösung aufeinander abzustimmen.“

Dieser Kundenbedarf definiert die Leitlinie, nach der PATRIZIA sich selbst und das eigene Leistungsspektrum weiterentwickelt. Nach der Akquisition von SparInvest Property Investor (SPI), TRIUVA und Rockspring Ende des Jahres 2017 wurden diese drei Unternehmen und die „alte PATRIZIA“ zu EINEM gemeinsamen Unternehmen unter der gemeinsamen starken Marke PATRIZIA zusammengeführt. Die neue PATRIZIA bündelt die Stärken der einzelnen Vorgänger und steht mehr denn je für die Kombination aus Immobilienexpertise und Vernetzung vor Ort mit den Ressourcen und der übergreifenden Perspektive eines der größten Investmentmanager für europäische Immobilien.

Für die Verankerung in den einzelnen Investmentmärkten sorgen die lokalen Einheiten in den 23 PATRIZIA Büros. Damit ist PATRIZIA in allen euro­päischen Kern-Investmentmärkten mit eigenen Teams vertreten und deckt alle wichtigen Marktsegmente ab: Von Büro über Retail und Wohnen bis hin zu Spezialsegmenten wie Hotel- oder Logistikimmobilien reicht das Spektrum.

Gleichzeitig bedient PATRIZIA die Klaviatur unterschiedlicher Investmentstile, sei es Core, Core plus, Value-add oder Opportunistic. So individuell, wie sich die Investments auf die Ziele der Investoren ausrichten lassen, so flexibel richtet PATRIZIA die Strukturen und Vehikel auf die Anforderungen der Investoren aus. Alternative Investment Funds (AIF) nach deutschem oder internationalem Recht, Dachfonds-Konstruktionen, unregulierte Produkte oder Individualmandate fügen sich optimal in die jeweilige Kundenstruktur. Für Privatkunden bieten die geschlossenen Immobilien-Publikumsfonds der PATRIZIA GrundInvest Möglichkeiten, auch mit kleinen Beträgen an der Entwicklung der europäischen Immobilienmärkte zu partizipieren.

Vielfältige Kompetenzen, ein zentraler Ansprechpartner

Zum echten Mehrwert für Kunden werden die lokale Kompetenz und das breite Spektrum an Spezialexpertise durch die paneuropäische Perspektive und Aufstellung. Um Kunden einen einfachen und effizienten Zugang zu den vielfältigen Investmentmöglichkeiten von PATRIZIA zu bieten, sind Funktionen wie beispielsweise Fund Management, Produktentwicklung oder Transactions in jeweils einem europäischen Team und damit bei einem zentralen Kundenansprechpartner gebündelt. Diese paneuropäisch agierenden Teams werden vor Ort auf allen Ebenen fachkundig unterstützt – unabhängig davon, an welchem Standort die einzelnen Mitglieder ihren Sitz haben. Das Ergebnis: An die Stelle starrer Bereichs- oder Länderstrukturen treten agile Investmentteams.

„Der Partnerschaftsansatz sorgt dafür, dass Kunden tatsächlich auf die Expertise des gesamten Unternehmens mit mehr als 900 Immobilien- und Investmentprofis und dem Track Record von mehr als drei Jahrzehnten bauen können“, betont Egger. „So machen wir unsere in ihrer Breite und Tiefe einzigartige Marktabdeckung im Alltag nutzbar.“

Paneuropäisch ausgerichtete Lösungen ermöglichen deutschen wie großen globalen Investoren, ihre Port­folien besser zu diversifizieren. Dabei können sie auf die exzellenten Marktkenntnisse von PATRIZIA bauen, die auf der tiefen Verankerung lokaler Teams in den einzelnen Märkten basieren. Das gilt für kleinere und mittel­große Pensionskassen und Versorgungswerke ebenso wie für international aufgestellte Investoren mit hohem Anlagebedarf. Mit der weiterentwickelten Aufstellung managt PATRIZIA erfolgreich sowohl kleine wie auch sehr große Tickets. Ein wichtiger Baustein für den Erfolg gerade im aktuellen Marktumfeld ist dabei, dass PATRIZIA mit über  40 Milliarden Euro Assets under Management zu den bevorzugten Transaktionspartnern im Markt gehört.

Wer als Anleger langfristig investiert, erwartet einen stabilen und starken Partner. Ein Familienunternehmen wie zum Beispiel PATRIZIA, das unabhängig ist, besten Kundenservice bietet und in Generationen denkt. Als börsennotiertes Unternehmen, das vom Gründer und Mehrheitseigentümer geführt wird, kombiniert PATRIZIA hohe Standards für Transparenz und Unternehmensführung mit der konsequenten Ausrichtung auf das Kundeninteresse.

Kurzum: In ONE PATRIZIA finden viele Kompetenzen und Stärken zusammen, die Investoren einen ONE-Stop-Shop für europäische Immobilieninvestments ermöglichen. „Mit unserem Weg zu ONE PATRIZIA geben wir die Antwort auf vielfältige Herausforderungen unserer Investoren“, sagt Egger. „Wir schaffen EIN Team mit einer gemeinsamen Denk- und Handlungsweise, das konsequent eine pan-europäische Perspektive einnimmt.“

Hierfür steht seit Mitte September 2018 auch der gemeinsame einheitliche Auftritt der gesamten Gruppe unter einer Marke. „Für uns ist das ein weiterer wichtiger Schritt auf dem Weg zu unserem Ziel, führender globaler Partner für paneuropäische Immobilieninvestments zu werden. Und hier für nationale wie internationale, gleichermaßen für institutionelle wie private Anleger der EINE bevorzugte Partner zu sein“, erklärt Egger.

WOLFGANG EGGER hat das Unternehmen vor über 30 Jahren gegründet. Heute ist die PATRIZIA Immobilien AG als Investmentmanager auf den europäischen Immobilienmärkten tätig. Das Spektrum der PATRIZIA umfasst dabei den Ankauf, das Management, die Wertsteigerung und den Verkauf von Wohn- und Gewerbe­immobilien über eigene lizensierte Investmentplattformen. Als globaler Partner von Immobilieninvestments in Europa agiert das Unternehmen europaweit gleichermaßen für große institutionelle Investoren wie auch für Privatanleger. PATRIZIA verwaltet derzeit ein Immobilienvermögen von rund 40 Milliarden Euro, größtenteils als Co-Investor und Investmentmanager für Versicherungen, Altersvorsorge­einrichtungen, Staatsfonds, Sparkassen und Genossenschaftsbanken.